Slaven Stekovic

Der Molekularbiologe ist seit rund sieben Jahren an der Karl-Franzens-Uni Graz in der Altersforschung tätig, sieht sich Zellen auf ihre Langlebigkeit an und tut dies nun vermehrt in der translationellen Forschung. Was so viel heißt, wie die Ergebnisse der Grundlagenforschung in die Anwendung zu bringen. Ein Nahrungsergänzungsmittel, das die Alterung der Zellen durch zelluläres Recycling aufhält, ist in Arbeit – geplanter Markteintritt Q1/2018. Die Substanz, aus Pflanzen gewonnen, so Stekovic, hält jünger, indem sie „zellulären Schrott“ entsorge.

print