Playbrush bei „2Minuten 2Millionen“: Das Zähneputz-Business floriert

Kann bitte auch mal jemand an die Kinder denken? Die Gründer von Playbrush haben das gemacht und mit ihrem Startup 700.000 € Investment bei der Puls4 Startup Show „2Minuten 2Millionen“ abgeräumt. Was das austro-englische Startup damit machen wird? 

„Wir wollen vor allem wachsen und weitere Spiele entwickeln, momentan haben wir zwei Spiele, eines mit zwölf Levels und ein endless Game,“ erklärt Gründer und CEO Paul Varga im Gespräch mit Forbes. Playbrush wurde von den Österreichern Paul Varga und Matthäus Ittner, sowie  dem Nigerianer Tolulope Ogunsina 2014 gegründet. Ihr Produkt ist ein Aufsatz für Zahnbürsten, die so in Controller verwandelt werden – via App und Bluetooth können Kinder auf einem Tablet oder Smartphone spielen. Playbrush ist Teil der Forbes Austria Startup Academy, wie sie auf die Idee kamen, wie lange es gedauert hat bis sie launchten, und noch mehr kannst du hier nachlesen.

Kinder, Eltern und die Gaming Branche kamen schon vor dem Auftritt von Playbrush bei „2Minuten 2Millionen“ auf den Geschmack: via Kickstarter konnte das Startup 55.000 € Crowdfunding raisen, 600 Vorbestellungen hatten die jungen Unternehmer bis zum Launch, die erste Generation von über 1.000 Stück war innerhalb weniger Wochen ausverkauft und sie gewannen den Gamification World Award 2015 in Barcelona.

Auch den Investoren der Sendung konnten die Gründer ihr Produkt und Ihr Unternehmen schmackhaft machen. Marie-Helene-Ametsreiter mit Speedinvest und Hansi Hansmann – der ja seit Staffel eins eigentlich nicht mehr Teil der Jury ist – waren offensichtlich begeistert, haben sie doch gemeinsam investiert. Über 250.000 € sprach man in der Sendung, im Nachhinein sind es dann doch 700.000 € geworden – erfreulich für die Gründer. „Wir werden das Geld auch dafür verwenden um den Wachstum in andere Märtke voranzutreiben und natürlich für Marketing.“ Da greifen die Business Angels gerne unter die Arme. Lucanus Polagnoli, Speedinvest Partner und Investment Manager von Playbrush dazu: “Playbrush ist eine einzigartige Kombination aus Hard- und Software. Das erstklassige Gründer Team hat uns vom enormen Potential der Verbindung von Health-Care und Gamification überzeugen können. Gemeinsam mit Paul Varga und seinem Team werden wir vor allem an der Internationalisierung, insbesondere Richtung USA, arbeiten.”

Diese positiven Vibes kann Varga nur zurückgeben. „Lukanos Polagnoli und Speedinvest waren unglaublich hilfreich im Sinne der Professionalisierung und operativen Effizienz. Hansi Hansmann hat uns mit vielen Firmen bekannt gemacht, die uns ähnlich sind, so konnten wir sehr viele Fehler vermeiden“, so der Gründer über seine Erfahrungen mit den Business Angels, mit denen man natürlich schon seit ein paar Monaten zusammenarbeitet – fand die Aufzeichnung der Sendung doch lange vor Ausstrahlung statt. Interessant dabei: „Puls4 hat uns gefragt ob wir mitmachen möchten.“ Ob sie nervös waren? „Ja klar waren wir irgendwie nervös aber es war auch interessant und lustig. Vor allem auf den Marketingeffekt sind wir gespannt,“ so Varga kurz vor Ausstrahlung.

Möchtest auch Du Teil der Startup Acadamy werden? Einfach an redaktion@forbes.at mailen – erzähle uns kurz von Deinem Unternehmen und wo im Entstehungsprozess ihr gerade seid.

Drucken