Kulturtipp: Der Beitrag der Kunst für das Gemeinwohl

Die wichtigsten Kunstinstitutionen und Galerien schließen sich im Rahmen der Vienna Art Week von 16. bis 22. November mit unabhängigen Ausstellungsräumen und Offspaces zu einer Woche der Kunst zusammen.

Mehr als 200 Veranstaltungen von und mit Kunst- und Kulturschaffenden aus dem In- und Ausland zeigen bei der Vienna Art Week einmal mehr die Vielfalt, den Ideenreichtum und die Produktivität der Wiener Kunstszene. Die geplanten Ausstellungen, Eröffnungen, Vorträge, Filmvorführungen, Rundgänge, Performances und Diskussionen versprechen ein dichtes Programm. Eines der Highlights ist die internationale Gruppenausstellung “Creating Common Good” im Kunst Haus Wien.

Die Idee des Gemeinwohls, des “Common Good” vertritt eine gemeinschaftliche Nutzung von Ressourcen wie Luft, öffentlicher Räume und Dienstleistungen, Gesundheit, Bildung, Forschung, Internet und kultureller Einrichtungen. Gemeingüter dieser Art bilden die wesentliche Grundlage für das Überleben von Gesellschaften. Nach der amerikanischen Soziologin Saskia Sassen schafft aber vor allem ein entfesselter Weltmarkt Bedingungen dafür, dass sich Menschen vermehrt ihren privaten Interessen widmen und das Interesse am Gemeinwohl verkümmert.

Zudem stellt das Projekt “Creating Common Good” die hochaktuelle Frage nach dem Beitrag der Kunst am Gemeinwohl und setzt sich mit alternativen, mikroökonomischen Modellen und Gentrifizierungsprozessen auseinander. Eine unmittelbare Betroffenheit angesichts von Flüchtlingsbewegungen bis hin zur Kritik an der Reduktion budgetärer Mittel für Bildung und Kultur wird ebenso spürbar.

Die an der Ausstellung beteiligten Künstler und Kollektive wie Joseph Beuys, Akram Al Halabi, Atelier Van Lieshout, Bernhard Cella, Ramesch Daha Democracia – Pablo España, Ines Doujak, Teresa Estapé, Peter Friedl, Leon Golub uvm. appellieren nicht nur an mehr politisches Verantwortungsbewusstsein, sondern machen sich für mehr Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit stark.

creatingcommongood_nasantur_berlinsays_still6.jpg-web

 

Fotos: Vienna Art Week
print