Deloitte: Geld und Zeit für Flüchtlinge

Deloitte Österreich ruft den Future Fund ins Leben: 1 Million € und 10.000 Arbeitsstunden sollen dazu verwendet werden, anerkannten Flüchtlingen Bildung und Arbeitsplätze zu verschaffen. 

In den nächsten fünf Jahren sollen eine Million € und 10.000 Arbeitsstunden aufgewendet werden. Für die nächsten drei Jahre sind erst einmal anerkannte Flüchtlinge der Fokus. „Unser Ziel bis 2018 ist es mindestens 100 anerkannten Flüchtlingen Deutschkurse und eine Pflichtschulausbildung zu ermöglichen, sowie mindestens 100 neue Arbeitsplätze durch Social Business Ideen zu schaffen“, so Bernhard Gröhs, Managing Partner bei Deloitte.

Für den Part des Social Business hat Deloitte eine Kooperation mit Impact Hub Vienna gestartet. Startups, die mit ihren Ideen Arbeitsplätze für anerkannte Flüchtlinge schaffen wollen, können sich bei Deloitte bewerben, um ein Teil von found! zu werden – mit den sechs vielversprechendsten Einsendungen wird an der Geschäftsidee gearbeitet, drei davon sollen darüber hinaus finanzielle Unterstützung bekommen. „Das sechsmonatige Impact Hub Incubation Program begleitet die Gründer dabei vom Start bis zu Realisierung, um eine rasche Schaffung von Arbeitsplätzen sicherzustellen“, erklärt Matthias Reisinger, Co-Founder des Impact Hub Vienna.

Was die Bildung betrifft hat Deloitte das Bildungszentrum BACH in Mödling und das Intergrationshaus Imst an Board geholt, beide gehören zur Diakonie Österreich. Deloitte Mitarbeiter sollen sich ehrenamtlich als Coaches und Berater engagieren und das in einem Ausmaß von 10.000 Stunden, das umfasst nicht nur die wirtschaftliche Beratung für found! Startups sondern auch Pro Bono Arbeit in Imst und Mödling. Sie sollen vor Ort sein können, um mit den Flüchtlingen Deutsch zu lernen, oder anderweitig zur Seite stehen zu können. Deloitte stellt dafür die Arbeitszeit seiner Mitarbeiter zur Verfügung.

Bewerbungsschluss für found! ist der 4. September, bewerben kann man sich hier. Für Ende September bis Ende März ist die Inkubationsphase im Impact Hub Vienna angesetzt. Mehr Informationen zum Future Fund gibt es hier.

print