Die junge Wienerin gründete 2014 ihr eigenes Label, nachdem sie an der Angewandten Mode studiert hatte. Als sie den Chloé Preis am internationalen Festival für Mode und Fotografie in Hyères gewonnen hatte, kam ihre internationale Karriere so richtig ins Laufen: Modeschau bei der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin und folglich auch ein Job bei Kenzó im Designteam, nachdem die Chefdesigner in Hyères auf sie aufmerksam geworden waren. Im vergangenen Jahr war sie außerdem Finalistin beim Woolmark Modepreis, der 1954 schon Karl Lagerfeld zum Karrierestart verholfen hatte.

print